Brand in Heerbrugger Hotel

Die Feuerwehr musste eine Frau aus einem Auto schneiden.
Die Feuerwehr musste eine Frau aus einem Auto schneiden. © Keystone
Am Sonntagnachmittag ist in einem Hotel in Heerbrugg ein Brandalarm ausgelöst worden. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Mehrere Personen wurden wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung untersucht.

Um 14.45 Uhr wurde die Kantonspolizei St.Gallen aufgrund eines Brandalarms alarmiert. Ein Augenzeuge meldete, dass aus einem Hotelzimmer an der Bahnhofstrasse schwarzer Rauch aufsteige. Die Feuerwehr Au-Heerbrugg rückte mit drei Fahrzeugen und 50 Mitarbeitenden aus. Sie konnte den Brand unter Kontrolle bringen und so ein Übergreifen der Flammen auf weitere Zimmer verhindern. Die Brandursache muss noch ermittelt werden. 13 Personen wurden einer Untersuchung betreffend einer möglichen Rauchgasvergiftung unterzogen.

(Kapo SG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen