Brandstifter von Rapperswil-Jona ermittelt

Brand des Unterstandes in Rapperswil-Jona
Brand des Unterstandes in Rapperswil-Jona © pd/Kapo SG
Zwischen September und Dezember 2015 sind im Stadtgebiet von Rapperswil-Jona mehrere Brandstiftungen verübt worden. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte einen 28-jährigen Schweizer ermitteln, der verdächtigt wird, die Brandstiftungen begangen zu haben. Dieser ist mittlerweile geständig, mehrere Tatbestände verübt zu haben. 

Im Stadtgebiet von Rapperswil-Jona wurden im betreffenden Zeitraum immer wieder Brandstiftungen verübt. Die Täterschaft zündete unter anderem Kartonstapel, Abfalleimer, einen Sonnenschirm, einen Stuhl, einen Besen und anderes an. Bei einer Tiefgarageneinfahrt an der St.Gallerstrasse geriet die Holzverkleidung in Brand. Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein noch grösseres Ereignis verhindert werden. Die Brandstiftungen lösten eine gewisse Beunruhigung in der Bevölkerung aus. Die polizeilichen Ermittlungen führten zu einem 28-jährigen, polizeibekannten, Tatverdächtigen. Aufgrund des dringenden Tatverdachts wurde dieser Mitte Dezember 2015, auf Antrag der Staatsanwaltschaft, in Haft genommen. Mittlerweile zeigte er sich geständig, die Brandstiftungen, ohne ersichtliches Motiv und völlig wahllos, begangen zu haben. Die Ermittlungen sind noch nicht ganz abgeschlossen. Der 28-Jährige befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich in etwa auf 100’000 Franken.

(Kapo SG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen