Brennender Beichtstuhl in der St.Galler Kathedrale

Brennender Beichtstuhl in der St.Galler Kathedrale
In der St.Galler Stiftskirche hat am Dienstag ein Vorhang bei einem Beichtstuhl gebrannt. Touristen konnten den Brand löschen – auf eine doch eher unkonventionelle Weise.

Laut Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, hat jemand eine brennende Kerze in den Beichtstuhl der St.Galler Stiftskirche gelegt. Darauf hat der Vorhang Feuer gefangen.

“Zwei Touristen reagierten umgehend und konnten den Brand mit Weihwasser löschen”, sagt Rezzoli. Trotz dieses sehr schnellen Eingreifens kam es zu hohem Sachschaden. Rezzoli: “Wegen der beschädigten Holzschnitzereien kam es zu einem Schaden von mehreren 10’000 Franken.”

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen