Wagen brannte auf der A13 komplett aus

Der Wagen brannte nach dem Selbstunfall lichterloh.
Der Wagen brannte nach dem Selbstunfall lichterloh. © Kapo SG
Auf der A13 bei Widnau hat sich ein Selbstunfall in Fahrtrichtung Au erreignet. Das Auto fing nach dem Unfall Feuer und brannte sofort komplett aus. Die Autobahn Richtung Au/St.Gallen ist einspurig befahrbar. In Fahrtrichtung Sargans ist sie nach der Sperrung wieder offen.

Bei Widnau auf der Autobahn A13 kam es heute Morgen zu einem Selbstunfall. Dieser passierte in Fahrtrichtung Au, Autoteile flogen aber auf die Gegenfahrbahn Richtung Sargans. Dies bestätigt die Kantonspolizei St.Gallen. Die Autobahn war etwa zwischen 9.45 und 10.15 Uhr vollständig gesperrt.

Das Unfallauto brannte komplett aus, die Autobahn musste komplett gesperrt werden.

Das Unfallauto brannte komplett aus, die Autobahn musste komplett gesperrt werden. ©Facebook/Rennleitung SG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach konnte die Spur in Richtung Sargans wieder geöffnet werden. Gemäss Polizei hatte sich ein starker Stau gebildet. Dieser löste sich erst gegen Mittag wieder auf, kurz vor 12.30 Uhr war die Autobahn wieder frei.

Polizei und die Feuerwehr waren mit den Aufräumarbeiten auf der Autobahn beschäftigt. Beim Unfall wurden gemäss Polizeiangaben zwei Personen verletzt.

(red.)

 

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen