Carmen Haag bleibt am Boden

Der Thurgauer Regierungsrat besucht das Panzerbatallion 14 der Brigade 11 auf der Glarner Wichlenalp. Zum Programm gehört ein Flug mit einem Superpuma – doch nicht alle Mitglieder dürfen mit.

Am Dienstag ist die Thurgauer Regierung in die Luft gegangen. Mit einem Superpuma flog sie das Schweizer Militär hinauf auf die Wichlenalp im Kanton Glarus. Dort besuchten die Regierungsmitglieder die Panzerbrigade 11 des Panzerbataillons 14. Der Grund: Der Thurgau ist Göttikanton der Brigade.

Am Boden blieb Carmen Haag – sie leidet aber nicht unter Flugangst. Aus Sicherheitsgründen durfte sie nicht mitfliegen. Falls es zu einer Katastrophe kommt, muss mindestens ein Mitglied die Geschäfte weiterführen können.

Zum Truppentag gehörte auch eine Militärübung mit Panzern. Die Thurgauer Regierung verfolgte die militärische Aktion im Übungsleiterturm. Im zweiten Teil ging es zurück ins Thurgau.  Für das Bataillon gab es zum Ende des Tages einen Zustupf in die Kasse. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen