Chris Froome markiert den Chef

Chris Froome fährt wieder in Gelb (Archivaufnahme)
Chris Froome fährt wieder in Gelb (Archivaufnahme) © KEYSTONE/AP/CHRISTOPHE ENA
Chris Froome gewinnt souverän die 5. Etappe des Critérium du Dauphiné, die mit der Bergankunft in Vaujany endet. Der Brite lässt sich das Leader-Trikot überstreifen.

Froome erreichte Vaujany in Begleitung des Australiers Richie Porte, der als Einziger dem Angriff des Tour-de-France-Siegers 3 km vor dem Ziel folgen konnte. Auf der leicht ansteigenden Zielgerade lancierte Froome den Sprint von der Spitze aus und distanzierte Porte noch um eine Sekunde.

Zu den Verlierern zählte Alberto Contador, der das Maillot Jaune abgeben musste. Der Spanier bekundete sogar Mühe, sich in der ersten Verfolgergruppe zu halten. Mit 21 Sekunden Rückstand wurde Contador Sechster.

Der 31-jährige Froome hatte das Critérium du Dauphiné in den Jahren 2013 und 2015 gewonnen. Danach triumphierte er jeweils auch in der Tour de France.

Allerdings hat Froome den Gesamtsieg noch nicht im Trockenen. Am Samstag und Sonntag folgen zwei weitere Bergankünfte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen