Dario Cologna macht Abstecher zu den Volksläufen

Dario Cologna bei Doppelstockstössen in klassischer Technik
Dario Cologna bei Doppelstockstössen in klassischer Technik © KEYSTONE/EPA DPA/KARL-JOSEF HILDENBRAND
Dario Cologna verlässt zwischenzeitlich das Weltcup-Terrain und bestreitet am Sonntag, 31. Januar, im Val di Fiemme die Marcialonga. Der populäre Volkslauf führt in klassischer Technik über 70 km. Am Wochenende der Marcialonga sind keine Weltcup-Rennen angesetzt.

Die besten Langläufer bereiten sich an diesen Tagen auf den Fünfziger in Oslo vor, der am Samstag, 6. Februar, wie die Marcialonga in klassischer Technik ausgetragen wird. Cologna will sich im Trentino den letzten Schliff für den Klassiker am Holmenkollen holen. Auf seiner Prioritätenliste dieses Winters steht ein Erfolg auf dem Hausberg von Oslo ganz weit oben.

Cologna greift bei der Marcialonga drei Wochen nach den Strapazen der Tour de Ski erstmals wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Den Sprint-Weltcup in Planica (SLO) Mitte Januar wird der Bündner ebenso auslassen wie die Rennen im tschechischen Nove Mesto vom 23./24. Januar.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen