David Bowies Asche beim Burning Man Festival verstreut

David Bowies Asche beim Burning Man Festival verstreut
© Keystone/EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
Der im Januar verstorbene David Bowie hat seine letzte Ruhestätte gefunden. Sein Patenkind zerstreute einen Teil seiner Asche im Rahmen des Burning Man Festivals in der Wüste von Nevada. Er und sein Götti hatten früher öfter über das spirituelle Festival gesprochen.

«Die beiden hatten eine besondere Beziehung zu der Botschaft, die hinter dem Burning Man steht», sagte eine Gewährsperson dem Portal «Eonline». 70 Leute nahmen an der Zeremonie im temporären Tempel auf dem Festivalgelände teil. “Auf dem Weg dorthin haben wir Davids Musik gespielt. Und die meisten von uns hatten sich ein ‘Bowie Face’ (ein rotblauer Blitz) geschminkt”.

Ein paar Tage später nahm Bowies Witwe Iman an der New York Fashion Week ihre Laufsteg-Tätigkeit wieder auf. Als Hommage an ihren Partner, mit dem sie über 20 Jahre zusammen gewesen war, trug sie eine silberne Halskette mit dem Schriftzug «David». Die Designerin Hedi Slimane habe den Schmuck für sie gemacht, sagte sie laut «Eonline». «Ich werde ihn bis zu meinem Tod immer tragen».

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen