David Graf trotz zwei Stürzen weiter

David Graf qualifizierte sich trotz zwei Stürzen für die Halbfinals
David Graf qualifizierte sich trotz zwei Stürzen für die Halbfinals © KEYSTONE/EPA/FAZRY ISMAIL
BMX-Fahrer David Graf schafft in Rio de Janeiro das fast Unmögliche. Der Winterthurer qualifiziert sich trotz zwei Stürzen für die Halbfinals der Top 16. Nach der Qualifikation hatte sich Graf endgültig in den Kreis der Medaillenanwärter geschoben.

Als Zweitschnellster des Vorlaufs, nach dessen Klassement die vier Viertelfinal-Serien erstellt wurden, hatte er seine Ambitionen unterstrichen.

Im Viertelfinal lief dann aber vorerst überhaupt nichts zusammen. Nach Stürzen in den ersten zwei Durchgängen lag Graf mit 13 Rangpunkten im Zwischenklassement auf dem vorletzten Platz. Es schien eine zu grosse Hypothek zu sein, um noch unter die ersten vier vorzustossen, die zur Teilnahme an den Halbfinals berechtigen.

Doch Graf schaffte es trotz Schmerzen am ganzen Körper doch noch. Er gewann den dritten Lauf und stiess auf Platz 4 vor, punktgleich vor dem zweifachen Olympiasieger Maris Strombergs und dem Südafrikaner Kyle Dodd. Als Vierter wurde er aufgrund des besseren Ergebnisses im letzten Lauf klassiert. Die Halbfinals (erneut über drei Läufe) und der Final (nur ein Lauf) finden am Freitag statt.

Graf hatte schon mehrmals auf der internationalen Bühne seine Klasse gezeigt. Im vergangenen Jahr an den Weltmeisterschaften in Zolder in Belgien war er Dritter geworden, heuer hatte er sich an den Europameisterschaften in Verona die Silbermedaille gesichert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen