“Der Berg bebt” jetzt so richtig

Die Tore sind geöffnet: "Der Berg bebt" ist offen.
Die Tore sind geöffnet: "Der Berg bebt" ist offen. © FM1Today
Das Openair “Der Berg bebt” startete gestern Abend mit seinem Rahmenprogramm, der Ramba Zamba Party. Der Besucheransturm war so gross, dass das Zelt fast aus allen Nähten platzte. Auch heute sind die Schlager-Fans in bester Stimmung.

Bei dem Frühschoppen-Konzert, das heute auf dem Maschgenkamm stattfand, war die Stimmung – ähnlich wie das Wetter – noch etwas verhalten.

Das änderte sich aber bald. Ab Mittag fanden sich immer mehr Schlager-Fans auf dem Berg ein. Viele davon in Edelweiss-Hemden, Lederhosen, oder im Dirndl. Bis zur Türöffnung um 13 Uhr hatte sich bereits eine beachtliche Schlange vor dem Eingang gebildet. Pünktlich öffnete das Festival die Tore und die Besucher strömten auf das Festivalgelände.

Schlager-Fans aus der ganzen Schweiz

“Wir waren eben noch wandern und sind erst gekommen, aber die Stimmung ist super, es bebt”, sagen Tatjana und Florian aus Goldach.

Auch aus dem Aargau sind Schlager-Fans angereist. “Wir sind mit unseren Eltern hier hergekommen. Wir sind im Dirndl gekommen, denn das ist hier der angesagte Dresscode. Die Stimmung hier ist super und wir hoffen, dass das Wetter noch ein bisschen schöner wird”, sagen Luzia und Chantelle aus Zofingen.

Schöne Anblicke

Und auch das Fricktal ist vertreten. Kurt ist schon zum vierten Mal hier. “Es herrscht immer eine tolle Atmosphäre hier. Ich bin ein grosser Fan der Schlager-Musik. Lederhosen gehören zum Festival dazu, ich habe zu Hause eine grosse Auswahl!” Ihm gefällt die OpenAir-Stimmung, die Schunkelei, und die schönen Frauen, die es hier oben gebe. “Die schaue ich eben doch gerne an, auch wenn meine Frau dabei ist.”

Auch die Musiker geniessen es

Die Künstler sind ganz begeistert von “Der Berg bebt”. Florian von der österreichischen Band “Die Grubentaler” sagt zum Beispiel: “Wir sind jetzt schon etwa das fünfte Mal mit dabei hier auf dem Flumserberg. Das Motto ‘Der Berg bebt’ passt wie die Faust aufs Auge. Der Berg bebt wirklich.” Es sei ein Wahnsinns-Publikum, es herrsche ein tolles Ambiente, und viele tolle Künstler seien dabei. “Es ist für uns eine Ehre, mit dabei zu sein.” Die Stimmung sei super.

(jdh)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen