Der Luchs heisst Apollon

Getauft: Der Luchs-Kater heisst Apollon.
Getauft: Der Luchs-Kater heisst Apollon. © David Scarano
Jetzt hat auch der männliche Luchs im St.Galler Wildpark Peter und Paul einen Namen: Apollon. Er und seine Partnerin Daphne müssen jetzt nur noch für Nachwuchs sorgen. 

Kurz nachdem die beiden neuen Luchse im Wildpark Peter und Paul angekommen waren und sich aneinander gewöhnt hatten, suchte die Wildparkgesellschaft nach einem Namen für das noch
namenlose männliche Tier. Bis Ende November gingen über 200 Vorschläge ein, welche eine Jury bewertete.

Da das Weibchen den Namen Daphne trägt, war klar, in welche Richtung es gehen könnte. Daphne ist eine Gestalt aus der griechischen Mythologie, die vom Gott des Lichts und der Künste, Apollon, unsterblich begehrt wurde. 15 Personen schlugen denn auch diesen Namen vor und auch die Jury war überzeugt, dass dies der Richtige sei.

In der antiken Geschichte von Daphne und Apollon erhörten die beiden ihr Werben nicht, weil der gekränkte Liebesbote Eros zwei vergifteter Pfeile auf sie abgeschossen hatte. Hoffen wir, dass dies im Wildpark eine andere Wendung nehmen wird: Denn nun beginnt bei den Luchsen die Paarungszeit und Luchsnachwuchs wird sehnlichst erwartet. (pd/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen