Der Super Bowl für Anfänger

Von René Rödiger
In San Francisco ist man bereit für den 50. Super Bowl.
In San Francisco ist man bereit für den 50. Super Bowl. © AP Photo/Charlie Riedel
Heute Nacht steigt er wieder. Der Super Bowl. Es ist der wichtigste Sportanlass in den USA. Da auch hier immer mehr Super-Bowl-Parties stattfinden, haben wir für euch einen Schnellkurs im American Football zusammengestellt.

Gleich vorweg: Wichtig an Super-Bowl-Parties ist nicht nur das Spiel. Zum Erlebnis gehören einige gute Freunde und genügend Bier. Denn der Anlass geht in der Regel rund vier Stunden. Damit ihr nicht als völlige Laien auffällt, haben wir für euch die wichtigsten Fragen und Antworten zum 50. Super Bowl zusammengestellt.

Wer spielt?
Die Carolina Panthers (Gewinner der “National Football Conference”, NFC) treffen auf die Denver Broncos (Gewinner der “American Football Conference”, AFC). Die Panthers sind bei den Buchmachern Favorit.

Wann und wo?
Gespielt wird in Santa Clara, Kalifornien, im Levi’s Stadium, dem Heimstadion der San Francisco 49ers. Das Spiel beginnt um 0.55 Uhr in der Nacht auf Montag. Vorberichte gibt es auf ProSieben Maxx bereits ab 20.15 Uhr, auf Sat1 ab 23.15 Uhr.

Wie lange dauert das Spiel?
Das Spiel ist in vier Viertel (je 15 Minuten) unterteilt. Nur dauert es deutlich länger als eine Stunde, da bei gewissen Spielsituationen die Zeit gestoppt wird. So ein Spiel kann dann inklusive Pausen schnell vier Stunden dauern. Oder noch länger. Natürlich sieht man in diesen vier Stunden nur ganz wenig Spiel. Das Wall Street Journal hat das sogar mal mit einer Stoppuhr untersucht:
Ganze 11 Minuten sieht man Spielzüge. Hauptsächlich sieht man Spieler, Coaches und Schiedsrichter rumstehen.
nfl_time

Wie schaffen die denn so viel Punkte in so kurzer (Spiel-)Zeit?
Punkte bekommt eine Mannschaft, wenn sie den Football über die Endlinie des Gegners bringt. Ein Touchdown (6 Punkte) erzielt man, indem man mit dem Ball über die Linie rennt oder den Ball hinter der Linie aus der Luft fängt. Nach dem Touchdown darf die erfolgreiche Mannschaft gleich nochmals punkten: Einen zusätzlichen Punkt gibt es, wenn sie den Football durch die obere Hälfte des “Tores” (diese gelben Stangen) kickt.
Schafft man keinen Touchdown, kann man den Ball auch direkt aus dem Spiel ins Tor kicken. Das gibt dann 3 Punkte.

Aber die Spieler bewegen sich ja kaum auf dem Platz.
Das stimmt nicht ganz. Eine Mannschaft hat vier Versuche, um eine Distanz von 10 Yards (das sind rund 9 Meter) zu überwinden. Schafft sie das, hat sie wieder vier Versuche für die nächsten 10 Yards. Weitergespielt wird immer dort, wo der Spielzug beendet wurde. Hört man im TV also “3rd and 8”, heisst das, dass die Mannschaft beim dritten Versuch ist und noch 8 Yards überwinden muss.
Schafft die Mannschaft diese 10 Yards nicht in vier Versuchen, bekommt der Gegner den Ball. Der Gegner kann auch angreifende Mannschaft werden, wenn er einen Pass abfangt (Interception) oder einen Ball aufnimmt, den ein Mitspieler fallen gelassen hat.

Gibt es auch Fouls?
Ja. Und diese werden mit “Raumstrafen” sanktioniert, die Mannschaften gewinnen oder verlieren also einige Yards. Nicht erlaubt ist zum Beispiel, dem Gegner ins Gesicht zu greifen. Sieht einer der vielen Schiedsrichter auf dem Feld ein Foul, wirft er eine gelbe Flagge.

Selbstverständlich gibt es noch ganz viele andere Regeln.

Ich schaue den Super Bowl ja nur wegen der Halbzeitshow. Wer kommt denn schon wieder?
Dieses Jahr ist Coldplay der Hauptact. Dabei werden die Briten von zwei ehemaligen Super-Bowl-Acts unterstützt: Beyoncé und Bruno Mars. Die Nationalhymne zu Beginn des Spiels singt übrigens Lady Gaga.

Die Werbung beim Super Bowl soll ja auch speziell sein…
Ja, für einen Werbeplatz im Spiel bezahlt man auch rund 5 Millionen Dollar. Da sollte ein bisschen Kleingeld für eine spezielle Werbung schon drin liegen. Nur sieht man bei uns während dem Spiel nicht diese Werbungen, schliesslich haben die Marken nicht für den europäischen Markt bezahlt. Aber spätestens einige Sekunden nach dem Super Bowl sind alle Werbungen online verfügbar. Die meisten (auch alte Spots) findet man hier. Und hier gibt es die komplette Liste der Werbung am diesjährigen Super Bowl.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel