Deutschland trainierte ohne Jonas Hector

Jonas Hector musste am Mittwoch pausieren
Jonas Hector musste am Mittwoch pausieren © KEYSTONE/EPA/LAURENT DUBRULE
Im ersten Training des deutschen Nationalteams im Hinblick auf den EM-Viertelfinal vom Samstag gegen Italien fehlt Jonas Hector wegen einer Erkältung. Der linke Aussenverteidiger des 1. FC Köln hat bisher in Frankreich alle Spiele der DFB-Auswahl absolviert.

Die nach dem Achtelfinal gegen die Slowakei angeschlagenen Jérôme Boateng (Wade), Sami Khedira (Adduktoren) sowie Mats Hummels und Julian Draxler (beide Prellungen) konnten ihr Trainings-Programm absolvieren.

Bei den Italienern deutet einiges auf einen Forfait von Daniele De Rossi und Antonio Candreva hin. “De Rossi hat einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen. Wir schliessen nichts aus, aber die Zeit ist gegen uns”, sagte Teamarzt Enrico Castellacci im EM-Quartier der Azzurri in Montpellier. Candreva pausiert seit dem 1:0-Sieg gegen Schweden in der Vorrunde vor knapp zwei Wochen mit Adduktorenproblemen.

De Rossi hatte beim 2:0 im Achtelfinal gegen Spanien eine Oberschenkelverletzung erlitten. Da sein Ersatz Thiago Motta gesperrt fehlt, muss Nationaltrainer Antonio Conte voraussichtlich entweder das Spielsystem ändern oder im zentralen Mittelfeld improvisieren. Als mögliche Alternativen werden Marco Parolo, Stefano Sturaro oder Leonardo Bonucci genannt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen