Die erste Waschstrasse für die Frisur

Wir kennen die Waschstrasse vom Autofahren. Ganz einfach und schnell ist unser Gefährt von Dreckspuren gereinigt. Nun gibt es auch die Waschstrasse für die Haarpracht. Während zweier Tage konnten sich Tester im Hauptbahnhof Zürich auf diese kuriose Art verschönern lassen.

Ein Hair-Styling der besonderen Art: Spontane Pendler und Pendlerinnen konnten sich in der Care-Wash-Anlage inmitten der Bahnhofshalle das Haar waschen und stylen lassen. Analog zu einer Autowaschstrasse wählten sie zuerst das gewünschte Programm. Vom Shamponieren, über den Conditioner, die Kopfmassage, das Ausspülen und schliesslich das Föhnen übernahm die automatisierte Anlage alle Schritte des Waschgangs.

Als letzter Stopp zauberten zwei Haarstylistinnen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Frisur ihrer Wahl und so fühlten sich diese nach maximal 25 Minuten gepflegt und gestylt wie nach dem Besuch beim Coiffeur. Die Aktion war eine Werbekampagne der Firma “Syoss”.

(red/pd)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen