Die Penguins gleichen mit Auswärtssieg aus

Washingtons Goalie Braden Holtby kassiert den entscheidenden Treffer zum 1:2 durch Pittsburghs Stürmer Eric Fehr (Nummer 16)
Washingtons Goalie Braden Holtby kassiert den entscheidenden Treffer zum 1:2 durch Pittsburghs Stürmer Eric Fehr (Nummer 16) © KEYSTONE/AP/PABLO MARTINEZ MONSIVAIS
Pittsburgh gelingt in der Viertelfinalserie der NHL-Playoffs gegen Washington der 1:1-Ausgleich. Die Penguins setzen sich auswärts beim besten Team der Qualifikation mit 2:1 durch.

Eric Fehr traf viereinhalb Minuten vor der Schlusssirene zum Siegtreffer für die Penguins. Bereits zuvor hatte Carl Hagelin (28.) die Gäste in Führung gebracht, Marcus Johansson (45.) konnte für die Capitals zunächst ausgleichen. Die nächsten zwei Matches dieser Best-of-7-Serie finden in Pittsburgh statt.

Auch in der anderen Viertelfinalserie der Eastern Conference steht es nach den ersten zwei Partien 1:1. Die Tampa Bay Lightning revanchierten sich in der Nacht auf Sonntag mit 4:1 an den New York Islanders, die zuvor Spiel eins gewonnen hatten. Die nächsten zwei Partien finden in New York statt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen