Diese «St.Gallerin» erobert Grossbritannien

Sophie sünnelet in Saas Fee.
Sophie sünnelet in Saas Fee. © Instagram/Sophie Hermann
Sie spielt in einer der zurzeit angesagtesten Serien in Grossbritannien. Ursprünglich aus München, aufgewachsen und zur Schule gegangen in St.Gallen und nun ein It-Girl in London. Wir stellen vor: die bezaubernde Sophie Hermann.

In Grossbritannien wird sie gefeiert. Sophie Hermann ist seit Jahren in der Reality-Serie «Made in Chelsea» zu sehen. Ihre Persönlichkeit und ihre Haare lassen sie herausstechen, wie es in britischen Medien heisst. In der Serie geht es um wohlhabende junge Menschen im Westen Londons. Vielleicht gar nicht so weit weg von Sophies eigener Welt.

Die 30-jährige Deutsche ist ursprünglich aus München. Aufgewachsen ist sie jedoch in St.Gallen und besuchte dort das Institut auf dem Rosenberg, eine Privatschule. Sie ist nicht nur Schauspielerin, sie ist auch Designerin und hat ihre eigene Oktoberfest-Kleiderlinie herausgebracht, welche sie auf Instagram gleich selber präsentiert.

In britischen Medien offenbart sie viele persönliche Details. Zum Beispiel, dass sie mit 13 ihren ersten Kuss hatte. Und dass ihre natürliche Haarfarbe dunkelblond ist, sie aber Highlights machen lässt, damit die Haare heller erscheinen.

Sophie ist derzeit Single, «das kann sich aber sehr schnell ändern», sagt sie. Wichtig bei einem Mann ist ihr, dass er sich gut mit ihr unterhalten kann: «Nur ein schönes Gesicht genügt schlicht nicht.»

Ihre grösste Angst ist ein Flugzeugabsturz. Und das Comeback von gefälschten Pelzen. Hm.

Die 14. Staffel «Made In Chelsea» mit Sophie Hermann startet am Montag, 9. Oktober, um 22 Uhr auf E4.

(rr)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen