Dieses Rätsel macht alle verrückt

Die zwölf Punkte auf dem Bildfeld können nicht auf einmal gesehen werden.
Die zwölf Punkte auf dem Bildfeld können nicht auf einmal gesehen werden. © Facebook/Akiyoshi Kitaoka
Eine optische Täuschung hat das Interesse Tausender Menschen auf der ganzen Welt erweckt. Die zwölf Punkte auf einem Raster sind mit dem menschlichen Auge nicht auf einmal zu erkennen. Man kann sich anstrengen, wie man will – der Effekt des Bildes lässt keine vollständige Sicht zu.

Der japanische Psychologieprofessor Akiyoshi Kitaoka hat auf Facebook einige Beispiele seiner Arbeit veröffentlicht. Er beschäftigt sich vornehmlich mit dem menschlichen Gehirn und der unterschiedlichen Wahrnehmung der Menschen; optische Täuschungen gelten als sein Spezialgebiet.

Herausforderung für alle

Ein besonderes Bilderrätsel hat nun die Aufmerksamkeit zahlreicher User erregt: Es handelt sich dabei um ein Bild, das ein Raster mit insgesamt zwölf Punkten zeigt. Nur, diese Punkte sind nicht alle auf einmal zu erkennen. Jeder Mensch sieht das Bild auf unterschiedliche Weise und jeder kann immer nur einen Teil des Gesehenen “scharf stellen”. Für den Professor macht dieser Bildversuch deutlich, dass sich die Wahrnehmung der Menschen unterscheidet.

“Ich kann mir vorstellen, dass alle Betrachter nicht die zwölf Punkte auf einmal sehen können”, schreibt Akiyoshi Kitaoka auf seiner Facebook-Seite. “Oder gibt es jemanden, der sie gleichzeitig sieht?”

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen