Dortmund siegt 3:0, Mainz verliert nach 2:0-Führung

Christian Pulisic (links) wird nach seinem Premieren-Treffer von Felix Passlack beglückwünscht
Christian Pulisic (links) wird nach seinem Premieren-Treffer von Felix Passlack beglückwünscht © KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER
Drei Tage nach dem bitteren Aus in der Europa League in Liverpool baut Borussia Dortmund den Frust mit einem 3:0-Sieg gegen den HSV ab. Mainz gibt eine 2:0-Führung aus der Hand und verliert 2:3.2:0 führte das Team des Schweizer Trainers Martin Schmidt nach den Toren von Cordoba (8.

) und Balogun (49.) gegen den 1. FC Köln. Der Vorsprung ist komfortabel und Schmidt wechselt kurz darauf Fabian Frei ein. Der Schweizer Internationale muss mitansehen, wie die Kölner im 10-Minuten-Takt den Rückstand in einen 3:2-Sieg umwandeln. Risse (64.), Jojic (74.) und Modeste (84.) sorgten dafür, dass sich die Gäste nun sechs Zähler Vorsprung auf den Barrage-Rang besitzen. Mainz bleibt Sechster.

In Dortmund erzielt der erst 17-jährige Amerikaner Christain Pulisic in der 38. Minute seinen ersten Bundesliga-Treffer. Der Kolumbianer Adrian Ramos (44./86.) baute sein Saison-Torkonto auf acht Treffer aus. Für den HSV ohne den Schweizer Johann Djourou war es die erste Niederlage gegen diesen Gegner seit September 2013. Der Vorsprung auf Barrage-Platz 16 (Werder Bremen) beträgt nur noch drei Zähler. Am nächsten Freitag kommt es zum Direktduell im Nord-Derby. Dem HSV fehlt dann Torhüter René Adler, der nach 52 Minuten wegen einer Notbremse vom Platz gestellt wurde.

Übrigens kann Bayern München bereits am nächsten Samstag vorzeitig den 26. Meistertitel feiern, wenn der Leader bei Hertha Berlin gewinnt und Dortmund in Stuttgart verliert.

Mainz – 1. FC Köln 2:3 (1:0). – 33’275 Zuschauer. – Tore: 8. Cordoba 1:0. 49. Balogun 2:0. 64. Risse 2:1. 74. Jojic 2:2. 83. Modeste 2:3. – Bemerkung: Mainz mit Frei (ab 51.).

Borussia Dortmund – Hamburger SV 3:0 (2:0). – 81’359 Zuschauer. – Tore: 38. Pulisic 1:0. 44. Ramos 2:0. 86. Ramos 3:0. – Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Bürki, Hamburger SV ohne Djourou (Ersatz) und Drmic (verletzt). 52. Rote Karte gegen HSV-Goalie Adler wegen einer Notbremse.

Resultate: Borussia Dortmund – Hamburger SV 3:0. Mainz – Köln 2:3.

Rangliste: 1. Bayern München 30/78 (72:14). 2. Borussia Dortmund 30/71 (72:30). 3. Bayer Leverkusen 30/51 (47:33). 4. Hertha Berlin 30/49 (40:36). 5. Borussia Mönchengladbach 30/45 (59:47). 6. Mainz 30/45 (42:39). 7. Schalke 04 30/45 (41:43). 8. Wolfsburg 30/39 (42:41). 9. Ingolstadt 30/39 (27:33). 10. 1. FC Köln 30/37 (32:39). 11. Darmstadt 30/35 (34:44). 12. Hamburger SV 30/34 (35:43). 13. Hoffenheim 30/34 (35:45). 14. Augsburg 30/33 (38:48). 15. VfB Stuttgart 30/33 (46:60). 16. Werder Bremen 30/31 (42:61). 17. Eintracht Frankfurt 30/27 (29:49). 18. Hannover 96 30/21 (26:54).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen