Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf A1 im Kanton Solothurn

Drei Verletzte und Totalschaden an zwei Autos: Das ist die Bilanz des Auffahrunfalls auf der A1 bei Gunzgen SO.
Drei Verletzte und Totalschaden an zwei Autos: Das ist die Bilanz des Auffahrunfalls auf der A1 bei Gunzgen SO. © Handout Kantonspolizei Solothurn
Bei einem Auffahrunfall mit drei Autos sind auf der Autobahn A1 bei Gunzgen SO am Freitagabend zwei Personen schwer und eine Person leicht verletzt worden. Die Autobahn in Richtung Bern musste nach dem Unfall für kurze Zeit gesperrt werden.

Zum Unfall kam es kurz vor 20.30 Uhr. Im dichten Verkehr mussten die Fahrzeuge abbremsen. Das merkte ein 31-jähriger Autolenker zu spät. Er kollidierte mit dem Heck eines voraus fahrenden Autos. Durch den Aufprall wurde das Auto in einen Lieferwagen mit Anhänger geschoben, wie die Solothurner Kantonspolizei am Samstag mitteilte.

Die 48-jährige Lenkerin dieses Autos und ihre Beifahrerin wurden schwer verletzt. Zur Bergung musste die Stützpunktfeuerwehr Zofingen AG ausrücken. Ein Rettungshelikopter flog die Beifahrerin ins Spital.

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, während der Lenker des Lieferwagens unverletzt blieb. Für die Bergung musste die Autobahn kurze Zeit gesperrt werden. An den beiden Autos entstand Totalschaden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen