Dritte Niederlage in Folge der Minnesota Wild

Nach 187 Sekunden bezwungen: Minnesotas Goalie Devan Dubnyk
Nach 187 Sekunden bezwungen: Minnesotas Goalie Devan Dubnyk © KEYSTONE/FR159563 AP/HANNAH FOSLIEN
Nino Niederreiter kassiert mit den Minnesota Wild gegen die Winnipeg Jets die dritte Niederlage in Serie, die dritte im eigenen Stadion.Auf das Tor von Blake Wheeler nach 187 Sekunden fanden die schwach ins neue Jahr gestarteten Wild (nur zwei Siege in acht Partien) keine Antwort mehr.

Am Ursprung des Gegentreffers stand Niederreiters finnischer Linienkollege Erik Haula mit einem Puckverlust in der Vorwärtsbewegung.

Beim 3:2-Overtime-Erfolg der Vancouver Canucks bei den Carolina Hurricanes stand mit Sven Bärtschi nur ein Schweizer auf dem Eis. Yannick Weber wurde kurzfristig nicht aufs Matchblatt gesetzt, das Comeback von Luca Sbisa nach über einmonatiger Pause wegen einer Handverletzung lässt weiter auf sich warten.

In Bestform präsentieren sich derzeit die Chicago Blackhawks. Der NHL-Champion von 2013 und 2015 feierte mit dem 4:1 bei den Toronto Maple Leafs den zehnten Sieg in Folge. Überragender Akteur beim “Jubiläums-Erfolg” des Titelverteidigers war Patrick Kane, der drei Tore und einen Assist verbuchte. Der während des letzten Lockouts für Biel tätig gewesene Stürmer führt mit 67 Punkten (28 Tore/39 Assists) die Skorerliste der Liga mit grossem Vorsprung an. Für Kane war es der dritte Hattrick seiner NHL-Karriere.

Die NHL-Resultate aus der Nacht auf Samstag mit Schweizer Beteiligung: Minnesota Wild (mit Niederreiter) – Winnipeg Jets 0:1. Carolina Hurricanes – Vancouver Canucks (mit Bärtschi, ohne Weber/überzählig und Sbisa/verletzt) 2:3 n.V. Tampa Bay Lightning (ohne Vermin/verletzt) – Pittsburgh Penguins 5:4 n.V.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen