Durch das Handy der Beifahrerin abgelenkt

Der Verursacher der Kollision sei von der Beifahrerin abgelenkt worden, heisst es in der Mitteilung.
Der Verursacher der Kollision sei von der Beifahrerin abgelenkt worden, heisst es in der Mitteilung. © Stapo SG
Am Montagnachmittag prallten in St.Gallen zwei Autos ineinander. Beim Auffahrunfall hat sich niemand verletzt, jedoch entstand Sachschaden.

Laut einer Mitteilung der Stadtpolizei St.Gallen ereignete sich der Unfall um 14 Uhr auf der Rorschacher Strasse. Verursacht habe die Kollision ein 69-jähriger Autofahrer, der angab, durch das Mobiltelefon seiner Beifahrerin abgelenkt worden zu sein. Deshalb habe er die am Rotlicht stehende Fahrzeugkolonne zu spät erkannt. Trotz eingeleiteter Vollbremsung war der Zusammenstoss nicht zu verhindern. Es hat sich niemand verletzt, jedoch entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Stapo SG

Stapo SG

(Stapo SG/red)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel