Edimilson Fernandes und Tarashaj stossen zum Nationalteam

Edimilson Fernandes gehört erstmals zum Kreis der Schweizer A-Nationalmannschaft
Edimilson Fernandes gehört erstmals zum Kreis der Schweizer A-Nationalmannschaft © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Behrami wurde am Freitag im Spiel gegen Ungarn kurz vor Schluss verwarnt und ist am Montag im Spiel der WM-Qualifikation gegen Andorra gesperrt, Derdiyok zog sich eine Adduktorenverletzung zu. Für die beiden Abwesenden hat Nationaltrainer Vladimir Petkovic von der U21-Auswahl Edimilson Fernandes und Shani Tarashaj nachnominiert. Das Duo stiess am Samstagabend in Barcelona zum A-Nationalteam.

Für den 21-jährigen Tarashaj von Eintracht Frankfurt ist es eine schnelle Rückkehr in die SFV-Auswahl, nachdem er im letzten März gegen Irland das Debüt gegeben hatte und danach sowohl an der EM-Endrunde im Juni als auch im Startspiel in der WM-Qualifikation im September gegen Portugal im Kader von Petkovic stand. Der 20-jährige Edimilson Fernandes von West Ham United, der Cousin des mit 61 Länderspielen arrivierten Gelson Fernandes, gehört erstmals zum Kreis der A-Nationalmannschaft.

Fernandes und Tarashaj bestritten am Freitag mit dem U21-Team das letzte Spiel in der EM-Qualifikation in Norwegen. Die Mannschaft von Heinz Moser verlor 1:2 und verspielte damit die letzte theoretische Chance auf die Teilnahme an der Barrage im November. Fernandes erzielte dabei den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für die Schweiz.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen