Bond-Girl Gemma Arterton gibt sich bescheiden

Gemma Arterton geht am 3. August 2016 am Festival del Film in Locarno über den Roten Teppich (Archiv)
Gemma Arterton geht am 3. August 2016 am Festival del Film in Locarno über den Roten Teppich (Archiv) © Keystone/ALEXANDRA WEY
Als Bond-Girl Strawberry Fields in Marc Forsters “Quantum of Solaces” wurde Gemma Arterton 2008 berühmt. Heute spielt die 30-jährige Britin lieber weniger glamouröse Rollen.

An den Schweizer Regisseur denkt Gemma Arterton gern zurück, machte er ihr doch damals ein schönes Kompliment: “Du wirst arbeiten, bis du eine alte Dame bist”, prophezeite ihr Marc Forster, wie sich Arterton am Festival del film in Locarno im Gespräch mit “20 minuten” erinnert.

Dass es einen Bond-Girl-Club gebe, weist Arterton zurück. Das sei “leider” ein Mythos, sagt sie, obwohl sie sich heute von ihrer damaligen Rolle emanzipiert hat. “Ich wollte nicht für immer die Rolle der hübschen Freundin spielen.” Im echten Leben sei sie keine glamouröse Person. Gerne spiele sie Menschen, die nicht perfekt sind. “Ich suche nach ehrlichen Darstellungen von Frauen.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen