«Ein Chef verdient 160 Franken im Monat»

Rund 500 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Kinder-Uni-Aktion der HSG teil.
Rund 500 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Kinder-Uni-Aktion der HSG teil. © Raphael Rohner/FM1Today
An der Universität St.Gallen stürmten am Mittwuch rund 500 Schulkinder den grossen Hörsaal. Ihre Begierde: Herauszufinden, wie man Chef wird und was einen guten Chef ausmacht.

«Wenn ich gross bin, möchte ich auch Chef von einer Bude werden – wie mein Vater», schwärmt ein 10-jähriges Mädchen im Audimax der HSG in St.Gallen. Sie ist eine der 500 Kinder-Studentinnen und Studenten, die am Mittwoch die Universität St.Gallen besuchen durften. Frau Professor Heike Bruch führte eine Vorlesung zum «Thema Chef sein – Chef werden». Die Kinder folgten gespannt ihren Erklärungen, was denn einen guten Chef ausmache.

Nicht jeder will in oberste Etage

Zu Beginn streckte noch ziemlich jedes anwesende Kind die Hand in die Höhe auf die Frage, wer denn Chef werden möchte. Nach den genauen Erklärungen der Uni-Professorin war die Zahl bedeutend geringer: «Hätte ich gewusst, dass ich so viel arbeiten muss und so viel Verantwortung tragen muss, wär Chef nicht mein Traumberuf gewesen. Dann werde ich halt Doktor.» Ein 10-jähriger Junge lacht verschmitzt und sein Banknachbar sagt dazu: «Lehrer – ich will Lehrer werden. Das ist auch irgendwie Chef.»

«Ich will viel verdienen – so 160 Franken im Monat»

Bei einer Frage sind sich die Kinder einig – was denn einen guten Chef ausmache. «Ein guter Chef ist fair und locker.» Einen guten Umgang müsse er haben und den Mitarbeitern ein Vorbild sein. Einige verglichen nach der Vorlesung die Eigenschaften eines guten Chefs mit ihren Eltern: «Mein Mami ist ein super Chef, sie plant und organisiert immer alles», oder «mein Vater ist super schlau, ich kann ihn alles fragen und er hilft mir immer mit den Hausaufgaben.» In Punkto Chefsalär sind sich die Kinder ebenso einig, ein Neunjähriger klärt auf: «Ein Chef verdient super, das will ich auch – so 160 Franken im Monat wäre schon ein super Lohn!»

(rar)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen