Caroni schaut den Briten auf die Finger

Von Michael Ulmann
Andrea Caroni vor einem Stimmlokal in London mit zwei Wahlbeobachterinnen.
Andrea Caroni vor einem Stimmlokal in London mit zwei Wahlbeobachterinnen. © Andrea Caroni
Hochspannung in Grossbritannien! Mit der Brexit-Abstimmung heute findet die wohl wichtigste Volksbefragung überhaupt im stolzen Königreich statt. Einem Ostschweizer kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Der Ausserrhoder Ständerat Andrea Caroni ist als Wahlbeobachter vor Ort in London – als einziger Schweizer.

“Seit 5 Uhr in der Früh sind wir schon auf den Beinen und schauen, dass hier bei der Abstimmung alles mit rechten Dingen zu und her geht”, sagt Andrea Caroni gegenüber FM1Today am Telefon. Bis jetzt sei dies der Fall. Caroni ist einer von 8 internationalen Wahlbeobachtern, die vom britischen Parlament eingeladen worden sind. “Zurzeit bin ich gerade mit einer finnischen Parlamentarierin und Ex-Ministerin unterwegs und gehe von Stimmlokal zu Stimmlokal”, so Caroni.

Caroni “in Action”. Bild: Andrea Caroni

Bier um Vier

Seit gestern ist der 36-jährige in London. Die Urnen sind heute von 6 bis 22 Uhr geöffnet. Danach kann sich der Politiker aber nicht einfach zurücklehnen und sich in einem Londoner Pub ein “Feierabend-Bier” genehmigen. “Wir sind auch bei der Auszählung der Stimmen dabei und werden diese genau beobachten. Weil dies aber die ganze Nacht dauert und wir dann keine Zeit haben, werden wir uns schon davor mal ein Bier genehmigen und schauen, wie es im Pub drinnen aussieht”, schmunzelt Caroni. Morgen ist seine Arbeit in London getan und er wird zurück in die Schweiz fliegen.

Die interessante Begegnung

Laut Caroni ist es hochinteressant, als Wahlbeobachter bei dieser wichtigen Abstimmung dabei zu sein. Und erst gestern hatte er auch eine interessante Begegnung. “Ich habe mit Lord Sandwich, dem Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ahnen des Erfinders des Sandwiches, Zmittag gegessen. Lord Sandwich ist Abgeordneter im britischen Parlament und der Meinung, dass das Volk den Politikern nicht dreinreden soll. Er hält deshalb nicht allzu viel von dieser Abstimmung.” Klar, dass Caroni mit Lord Sandwich ein Sandwich zum Zmittag ass.

Eine Prognose über den Ausgang der Abstimmung möchte Andrea Caroni nicht geben. Dies sei erstens nicht sein Job und zweitens sei er hier, um neutral zu sein und zu schauen, dass die Regeln der Abstimmung eingehalten werden.

In London ist heute nicht so schönes Wetter wie in der Schweiz. Bild: Andrea Caroni


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen