Eine spontane, aber ungewollte Autowäsche

Ist am Montagabend unfreiwillig baden gegangen: Ein 21-Jähriger mit seinem Auto.
Ist am Montagabend unfreiwillig baden gegangen: Ein 21-Jähriger mit seinem Auto. © Kapo SG
Am Montagabend ist in Rapperswil-Jona ein Auto gegen einen Hydranten gefahren. Dabei entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.

Mit einer spontanen Dusche für sein Auto hätte dieser 21-Jährige nicht gerechnet. Am Montag fuhr er kurz nach 17.30 Uhr von Rapperswil in Richtung Rüti. Beim Abzweiger von der Rüti- in die Lenggiserstrasse verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge prallte das Auto frontal gegen einen Hydranten.

Der Sachschaden an Auto und Hydrant beträgt mehrere zehntausend Franken. Der genaue Unfallhergang wird noch von der Kantonspolizei St.Gallen geklärt. (KapoSG)

Den genauen Unfallhergang muss die Kantonspolizei St.Gallen noch klären.

Kapo SG

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen