Einsiedler Abt beim Skifahren verunfallt

Abt Urban Federer vom Kloster Einsiedeln hat sich beim Skifahren verletzt (Archivaufnahme).
Abt Urban Federer vom Kloster Einsiedeln hat sich beim Skifahren verletzt (Archivaufnahme). © KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Der Einsiedler Abt Urban Federer ist bei einem Skiunfall im Gebiet Hoch-Ybrig im Kanton Schwyz verletzt worden. Der 47-jährige Klostervorsteher musste sich in einem Zürcher Spital einer Schulteroperation unter Vollnarkose unterziehen.

Federer bestätigte am Dienstag auf Twitter einen Artikel des “Einsiedler Anzeigers”. Der Unfall ereignete sich dem Bericht zufolge am Schulsporttag der Stiftsschule am vergangenen Mittwoch. Am Montag kehrte der Abt wieder ins Kloster zurück.

Bis auf weiteres kann Abt Urban keine Kutte tragen. Auch seine Arbeitsfähigkeit ist eingeschränkt. Er könne im Moment fast nicht schreiben, heisst es in seinem Tweet.

Der Zwischenfall weckt böse Erinnerungen an den Sportunfall des früheren Einsiedler Abts Martin Werlen. Dieser verunfallte im Januar 2012 beim Badminton-Spiel und erlitt schwere Kopfverletzungen. Für seine Genesung waren wochenlange Spital- und Klinikaufenthalte sowie eine längere Therapie nötig.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen