Eltern von “Star Trek”-Star Yelchin verklagen Fiat Chrysler

Nach dem Schock der Kampf: Die Eltern (Mitte) des verstorbenen Schauspielers Anton Yelchin klagen gegen den Autohersteller, der ihrer Meinung nach den Tod ihres Sohnes verschuldet.
Nach dem Schock der Kampf: Die Eltern (Mitte) des verstorbenen Schauspielers Anton Yelchin klagen gegen den Autohersteller, der ihrer Meinung nach den Tod ihres Sohnes verschuldet. © Keystone/AP/DAMIAN DOVARGANES
Eine traurige Geschichte geht weiter: Die Eltern des im Juni tödlich verunglückten “Star Trek”-Schauspielers Anton Yelchin verklagen den Autohersteller Fiat Chrysler wegen widerrechtlicher Tötung.

Das sagte die Sprecherin vom in Los Angeles ansässigen Anwalt Gary Dordick der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Yelchin war vor rund anderthalb Monaten im Alter von 27 Jahren von seinem eigenen Auto erdrückt worden und gestorben. Die Höhe über eine mögliche Schadenersatzforderung nannte die Sprecherin nicht.

Der in der Hauseinfahrt geparkte Wagen war aus bisher ungeklärter Ursache losgerollt und hatte den Schauspieler gegen einen Zaun gedrückt. Wenig später stellte sich heraus, dass das Auto vom Hersteller Fiat Chrysler zurückgerufen worden war, weil dieser bei den 2014 und 2015 gebauten Jeep Grand Cherokee Sicherheitsrisiken im Zusammenhang mit der Automatikschaltung befürchtete.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen