“Enfant terrible” der italienischen Politik Marco Pannella ist tot

Marco Pannella bei einem Radio-Auftritt im Jahr 2012. (Archiv)
Marco Pannella bei einem Radio-Auftritt im Jahr 2012. (Archiv) © KEYSTONE/EPA/MASSIMO PERCOSSI
Das einstige “Enfant terrible” der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und Proteste bekannte Mitbegründer der Partito Radicale starb am Donnerstag im Alter von 86 Jahren in Rom.Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Pannella war schon länger schwer krank gewesen. Er galt als eine der schillerndsten Figuren des Landes. Von 1978 bis 1989 sass er im italienischen Abgeordnetenhaus, bis 2009 war er Mitglied des Europäischen Parlaments.

Legendär waren seine manchmal monatelangen politisch motivierten Hungerstreiks, mit denen er regelmässig seine Gesundheit stark gefährdete. Schlagzeilen machte der bekennende Kettenraucher in den 1990er Jahren, als er sich vehement für die Legalisierung leichter Drogen einsetzte. Mehrmals verteilte er im Zentrum Roms Haschisch an die Bevölkerung und stand deshalb auch vor Gericht.

In Zeiten des Wahlkampfes hielt der offen bisexuell lebende Pannella manchmal mitten in der Nacht inbrünstige Reden auf den Strassen und Plätzen der Hauptstadt. Für Bewunderer und Kritiker war er gleichermassen ein “Politclown”.

Pannella hat – mit unterschiedlichem Erfolg – für die Einführung der Ehescheidung, das Recht auf Abtreibung und Kriegsdienstverweigerung und die weltweite Abschaffung der Todesstrafe gekämpft.

Zuletzt war der charismatische Politiker 2012 noch einmal in einen Hunger- und Durststreik getreten, um damit gegen die überfüllten Gefängnisse in Italien zu protestieren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen