Ermittlungen um den Tod der Ex-Miss Austria wurden eingestellt

Ena Kadic fiel von einer Plattform 30 Meter in die Tiefe.
Ena Kadic fiel von einer Plattform 30 Meter in die Tiefe. © KEYSTONE/APA/ZEITUNGSFOTO.AT
Sie wurde nur 26 Jahre alt. Ex-Miss Austria Ena Kadic erlag letzten Oktober an ihren Verletzungen nach einem Sturz aus 30 Meter Höhe. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen nun eingestellt. 

Es habe kein Fremdverschulden gegeben. Die Ermittlungen gegen einen ihrer engsten Vertrauten haben keine Hinweise darauf ergeben, dass dieser etwas mit dem Tod der ehemaligen Schönheitskönigin zu tun haben könnte.

Der Anwalt der Familie hatte zuletzt wegen Mitwirkung am Selbstmord gegen Enas Bekannten ermittelt.

Ena Kadic wurde 2013 zur schönsten Frau von Österreich gewählt. EPA/HANS PUNZ

Ena Kadic wurde 2013 zur schönsten Frau von Österreich gewählt. EPA/HANS PUNZ

Der Unfall

Ena Kadic ging am Morgen des 16. Oktobers in den Tiroler Bergen Joggen. Mehrere Zeugen wollen sich daran erinnern, dass sie die 26-Jährige nahe der Aussichtsplattform Drachenfelsen gesehen haben. Sie habe sich dort mit ihrem Handy beschäftigt.

Was in der nächsten Stunde passierte, weiss niemand. Kadic schaffte es noch ihren Bruder zu alarmieren. Sie sei abgestürzt und brauche Hilfe. Auf einem Hang, zwischen Bäumen und Gestrüpp wurde sie später von zwei Studenten gefunden.

Mit einem Schädelbasisbruch, einer Lungenquetschung und zahlreichen komplizierten Knochen- und Rippenbrüchen wurde sie zur Not-Operation ins Spital gebracht. Drei Tage später erlag sie ihren Verletzungen.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen