Erste Ausfahrt für restauriertes Genfersee-Schiff “Italie”

Das Belle Epoque-Schiff "Italie" unternahm nach einer Restaurierung am Donnerstag die erste Ausfahrt auf dem Genfersee.
Das Belle Epoque-Schiff "Italie" unternahm nach einer Restaurierung am Donnerstag die erste Ausfahrt auf dem Genfersee. © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Nach Restaurierungsarbeiten von 15 Monaten hat das historische Schiff “Italie” am Donnerstag seine erste Ausfahrt auf dem Genfersee unternommen. Das Schiff aus der Belle Epoque soll im November offiziell den Betrieb aufnehmen.

Gegen 8.15 Uhr verliess das Schiff zum ersten Mal seit der Restaurierung die Werft in Lausanne, sagte Romuald Micheloud von der Companie générale de navigation sur le Léman (CGN) der Nachrichtenagentur sda. Weitere Testfahrten sollen folgen.

Bis im November muss noch der gesamte Innenraum des 1908 fertiggestellten Schiffes in Stand gesetzt werden. Die “Italie” ist ein Schwesterschiff der “Vevey”, die kürzlich ebenfalls renoviert wurde.

Ursprünglich war die “Italie” ein Dampfschiff. Nach einer Umrüstung 1958 verfügt sie über einen Diesel-Motor, der bei der Restaurierung auf die heutigen Standards angepasst wurde. Der Antrieb erfolgt weiterhin über zwei seitliche Schaufelräder.

Die Restaurierung kostete rund 13,6 Millionen Franken. Mit der modernen Ausrüstung wird die “Italie” ganzjährig auf dem Genfersee verkehren können. Sie ist vor allem für touristische Rundfahrten vorgesehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen