Erste Studentenparty für HSG-Neulinge

Kaum an der HSG, gibt es auch schon die erste Studentenparty.
Kaum an der HSG, gibt es auch schon die erste Studentenparty. © Symbolbild / iStock
An der HSG haben diese Woche über 1’600 Personen ihr Studium begonnen. Die neuen Studenten haben aber nicht nur Vorlesungen und Büffeln im Kopf – auch die Studentenpartys dürfen nicht zu kurz kommen. Die erste davon fand bereits statt.

Er habe keine Angst vor der Polizei, sagt Daniel Kunz, einer der Veranstalter der ersten HSG-Party für die neuen Studenten in der St.Galler Innenstadt. «Wir feiern jetzt schon drei Stunden und es sind sicher über 200 Personen hier, die Spass haben. Wenn die Polizei kommt, kommt sie halt. Dann schrauben wir die Musik etwas runter.»

Wer lernen kann, kann auch feiern

Dass es Interessenskonflikte mit der Nachbarschaft wegen der Lautstärke der Musik geben kann, ist sich auch der Leiter des Asessmentjahres an der HSG, Roman Capaul, bewusst. «Solche Interessenskonflikte gilt es möglichst zu vermeiden. Aber ich finde auch die Partys sollen Platz haben im Programm der Startwoche», sagt er.

«Gratis-Bier ist immer gut»

Und was braucht es für eine gute Studentenparty? «Wenn die Leute gut sind ist die Party auch gut», sagt eine Besucherin. Und ein männlicher Besucher merkt an: «Es braucht auch etwas zu trinken. Gratis-Bier ist zum Beispiel immer gut.»

TVO hat die Studenten im Rahmen der Serie «Startwoche an der HSG» an die Party begleitet:

(uli)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen