Erster Schritt für Christophe Darbellay zum Staatsrat

Noch-CVP-Präsident Christophe Darbellay ist von seiner Lokalpartei für das parteiinterne Auswahlverfahren im Hinblick auf die Walliser Regierungswahlen 2017 nominiert worden. (Archivbild)
Noch-CVP-Präsident Christophe Darbellay ist von seiner Lokalpartei für das parteiinterne Auswahlverfahren im Hinblick auf die Walliser Regierungswahlen 2017 nominiert worden. (Archivbild) © KEYSTONE/PETER KLAUNZER
CVP-Präsident Christophe Darbellay hat sich am Mittwochabend die Unterstützung seiner Lokalpartei für sein angestrebtes Amt als Walliser Staatsrat gesichert. Die CVP Martigny-Combe nominierte den Ex-Nationalrat als Kandidat für das Auswahlverfahren.

Der Entscheid der ausserordentlichen Generalversammlung fiel einstimmig, wie aus einem Parteicommuniqué vom Mitttwochabend hervorgeht. Die Sektion schlägt Darbellay zu Handen des Kongresses der Unterwalliser CVP am 12. Mai 2016 vor. Die Wahl zur Besetzung der Walliser Regierung findet im März 2017 statt.

Aufgrund einer Amtszeitbeschränkung musste sich Darbellay Ende der vergangenen Session nach 12 Jahren aus dem Bundesparlament verabschieden. Das nationale CVP-Präsidium gibt er im Frühling ab. Seine Ambitionen für einen Sitz in der Walliser Regierung kündigte Darbellay schon vor Jahren an; bei einem ersten Anlauf bei den Wahlen 2009 war er parteiintern gescheitert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen