Erster Sieg für Schaffhausen seit vier Monaten

Erlöst: Die Schaffhauser feiern gegen Wohlen den ersten Sieg seit dem 8. November
Erlöst: Die Schaffhauser feiern gegen Wohlen den ersten Sieg seit dem 8. November © KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Der FC Schaffhausen feiert in der Challenge League im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Axel Thoma den ersten Sieg. Er gewinnt in Wohlen 1:0 und verdrängt Le Mont auf den letzten Platz.

Thuns Leihspieler Gianluca Frontino erzielte nach 49 Minuten den Siegtreffer, als er eine der raren Torchancen von der rechten Seite her kommend mit einem Schlenzer ins lange Eck verwertete. Davor und auch danach bot das Duell zwischen dem Letzten der Heimtabelle und dem Letzten der Auswärtstabelle wenig Ansehnliches. Bezeichnenderweise hatte bis zum 1:0 ein hartes Foul von Wohlens Captain Alain Schultz an Faruk Gül am meisten Aufsehen erregt (27.).

Dank dem ersten Sieg seit mehr als vier Monaten (2:0 gegen Winterthur am 8. November) verliess der FCS das Tabellenende. Neu Letzter ist Le Mont, das am 17. Spieltag noch auf Platz 3 lag und seither sechs von sieben Partien verlor.

Wohlen – Schaffhausen 0:1 (0:0). – 780 Zuschauer. – SR Dudic. – Tor: 49. Frontino 0:1.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 24/47 (49:29). 2. Wil 25/41 (44:33). 3. Neuchâtel Xamax 25/36 (29:30). 4. Winterthur 24/35 (29:31). 5. Aarau 25/35 (27:26). 6. Biel 25/30 (39:39). 7. Chiasso 25/29 (30:33). 8. Wohlen 25/29 (28:34). 9. Schaffhausen 24/26 (23:34). 10. Le Mont 24/24 (26:35).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen