«Euer Highlight ist das Säuli mit mir»

Von Laurien Gschwend
Bundespräsidentin Doris Leuthard hält neben Fredy Fässler, Regierungspräsident von St.Gallen, und Christian Manser, Präsident der Olma-Tierschauen, ein Säuli. (von links nach rechts)
Bundespräsidentin Doris Leuthard hält neben Fredy Fässler, Regierungspräsident von St.Gallen, und Christian Manser, Präsident der Olma-Tierschauen, ein Säuli. (von links nach rechts) © Keystone/Gian Ehrenzeller
Zum 75. Mal wurde heute Donnerstag die Olma eröffnet. Die Offiziellen hielten ihre Reden, Doris Leuthard kuschelte während ihres Rundgangs mit einem Säuli und bei «Oh Thurgau, du Heimat» trällerten alle mit.

1943 öffnete die erste Olma ihre Tore. Dieses Jahr feiert sie vom 12. bis 22. Oktober ihre 75. Durchführung. «Mut steht am Anfang jedes Handelns, Glück am Ende» – mit diesen Worten begrüsste Olma-Direktor Nicolo Paganini am Donnerstagvormittag die Gäste der Eröffnungsfeier im Stadttheater.

Nicolo Paganini während der Eröffnungsfeier (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

Nicolo Paganini begrüsst die Festgemeinde. (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

Die Olma sei ein «Kind des Zweiten Weltkriegs». «Mut stand am Anfang des Handelns, als in den dunklen Jahren des Zweiten Weltkriegs trotz teilweise mässig erfolgreicher Vorgängermessen die erste Olma am 7. Oktober 1943 ihre Tore öffnete», sagte Paganini. Die Messe für Landwirtschaft und Ernährung ist laut dem Olma-Direktor «Identitätsstifterin für Stadt und Kanton St.Gallen».

«Greifen Sie zur Flasche»

Bundespräsidentin Doris Leuthard überbrachte zum Jubiläum «die Grüsse und Gratulationen des Bundesrats»: «Die Olma setzt gesellschaftlich, kulturell und politisch wichtige Akzente – und sie stärkt die Verbindung zwischen Stadt und Land.» Nach einem Blick auf die Geschichte liess es sich die CVP-Politikerin nicht nehmen, den Gästen einen guten Rat zu geben: «Greifen Sie zur Flasche», meinte sie und nahm Bezug auf das Festbier, auf welchem sämtliche 75 Plakate der vergangenen Jahre abgebildet sind.

Bundespräsidentin Doris Leuthard hält ihre Rede (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

Bundespräsidentin Doris Leuthard hält ihre Rede. (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

Auf die Frage, welches denn ihr persönliches Olma-Highlight sei, antwortete Leuthard nach der Eröffnungsfeier: «Euer Highlight ist wahrscheinlich das kleine Säuli mit mir, meine Highlights sind generell die Tierschauen, die sind meiner Meinung nach wunderschön gemacht. Ich finde es wichtig, dass die Leute von den Städten einen Bezug zu den Tieren haben.»

Doris Leuthard hält das Säuli: 

Der Gast der 75. Olma ist der Kanton Thurgau. «Es ist ein Privileg, dass der Thurgau als erster Kanton zum fünften Mal gastieren darf», so die Aussage von Walter Schönholzer, Thurgauer Regierungsrat, gegenüber FM1Today. Worauf man sich in diesem Jahr freuen kann, wenn man an die Olma geht? «Am besten kommen Sie selber an die Olma und fangen bei der Sonderschau an», riet er. Es warte «Überraschendes aus Kultur, Wirtschaft und Landwirtschaft» auf die Besucherinnen und Besucher.

Walter Schönholzer selber freut sich, in einer freien Minute auch einmal durch die Gassen zu flanieren und eine Bratwurst – «selbstverständlich ohne Senf» – zu geniessen. «Und ich schaue mir auch die Traktoren an, die interessieren mich immer sehr.»

«Leu hinterlässt Spuren»

In seiner Rede hielt Schönholzer fest, der Thurgauer Leu wolle in St.Gallen «nicht brüllen und zerfleischen, aber Spuren hinterlassen». Nicht nur die im Gastkanton aufgewachsenen und trainierten Säuli seien dieses Jahr an der Olma, sondern auch die «Krönung seiner Majestät, der Apfelkönigin».

Stimmen aus der Politik zur Olma-Eröffnung: 

Neben den Reden von Nicolo Paganini, Doris Leuthard und Walter Schönholzer waren während der Olma-Eröffnungsfeier verschiedene Darbietungen aus dem Gastkanton zu sehen. Eine Blondine im Löwenkostüm tänzelte über die Theaterbühne, stramme Männer der Showgruppe Konterschwung zeigten ihre Barrenübung und alle Mitwirkenden aus dem Gastkanton sangen das Thurgauer Lied. Das ganze Stadttheater stand auf und trällerte bei «Oh Thurgau, du Heimat» mit.

Die Showgruppe Konterschwung:

Die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung (Olma) beginnt heute Donnerstag, 12. Oktober, und dauert bis Sonntag, 22. Oktober. Während der Olma überträgt FM1Today das traditionelle Säuli-Rennen täglich live. Immer, wenn es um 16 Uhr heisst «Auf die Plätze, fertig, los», kannst du das Rennen über unseren Livestream mitverfolgen. Nachdem das schnellste Säuli gekürt ist und die Olma abends ihre Tore schliesst, geht die Party in der FM1 Radio City weiter. Alle Infos und das komplette Programm findest du hier.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel