Europa-Park gibt Startschuss für Mega-Projekt

Eine Illustration der neuen Wasserwelt im Europa-Park in Rust.
Eine Illustration der neuen Wasserwelt im Europa-Park in Rust. © Europa-Park
Er zieht jährlich zehntausende Schweizer an und ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Welt: Der Europa-Park im deutschen Rust. Nun hat der Park die «grösste Kiste seiner Geschichte» angepackt. Gestern Donnerstag fand die Grundsteinlegung für den Bau der neuen Wasserwelt samt Hotel statt.

Der Europa-Park wird von Jahr zu Jahr grösser und es kommen immer neue Attraktionen dazu. Der neueste Wurf: Eine Wasserwelt namens «Rulantica» und dem dazugehörenden Erlebnishotel «Krønåsar». Am Donnerstag wurde das Grossprojekt quasi zum Leben erweckt – mit der Grundsteinlegung. Dabei war auch die ehemalige deutsche Schwimmerin Franziska van Almsick.

550 neue Arbeitsplätze

Die Wasserwelt und das neue Hotel grenzen nicht direkt an den bisherigen Europa-Park. Die neuen Attraktionen werden östlich von Rust auf einer Fläche von 450’000 Quadratmetern gebaut (siehe Bildergalerie). Laut einer Mitteilung handelt es sich bei dem Projekt um die grösste Investition in der Geschichte des Europa-Parks.

«Die Erweiterung unseres Gesamtangebotes und die Verwirklichung dieser Wasser-Erlebniswelt sind ein wichtiger Schritt zur Standortsicherung. Wir können uns keinen Stillstand erlauben, wenn die Region für Gäste mit weiterer Anreise attraktiv bleiben soll. Dieses Leuchtturmprojekt setzt aber nicht nur positive Impulse für die touristische Entwicklung, sondern schafft zugleich rund 550 neue Arbeitsplätze und steigert den Freizeitwert für die Einwohner», sagt Europa-Park-Inhaber Roland Mack.

Eröffnung 2019 geplant

Die Bauarbeiten am neuen Projekt laufen bereits auf Hochtouren. 2019 soll die neue Wasserwelt eröffnet werden. Gemäss der Inhaber-Familie Mack soll die Neuheit eine nordische Thematisierung aufweisen und 25 spannende Attraktionen garantieren.

So sieht das Areal, wo dann die neue Wasserwelt stehen soll, von oben aus (Quelle: Europa-Park):

(uli)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel