Ex-US-Basketballer Dennis Rodman wegen Fahrerflucht angeklagt

Rüpelhaftes Spiel, Besuch beim nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un und nun Fahrerflucht: Ex-Basketball-Profi Dennis Rodman hat einiges auf dem Kerbholz. (Archivbild)
Rüpelhaftes Spiel, Besuch beim nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un und nun Fahrerflucht: Ex-Basketball-Profi Dennis Rodman hat einiges auf dem Kerbholz. (Archivbild) © Keystone/AP/DAVID GUTTENFELDER
Der ehemalige US-Basketballer Dennis Rodman muss sich wegen Fahrerflucht vor einem Gericht verantworten. Er soll im Juli auf einer Autobahn in Kalifornien die falsche Spur genommen haben und frontal auf ein entgegenkommendes Auto zugerast sein.

Der Fahrer dieses Wagens krachte bei einem Ausweichmanöver in eine Leitplanke, wie die Staatsanwaltschaft am Montag (Ortszeit) mitteilte. Rodman sei weitergefahren, ohne mit dem anderen Fahrer zu sprechen. Der 55-Jährige soll ausserdem ohne gültigen Fahrausweis unterwegs gewesen sein. Ihm droht eine zweijährige Haftstrafe.

Rodman spielte mehrere Jahre in der US-Profibasketballliga NBA. Er bezeichnet sich selbst als guten Freund des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un. Rodman besuchte den Diktator des isolierten Landes mehrmals. Zuletzt machte er von sich reden, weil er den künftigen US-Präsidenten Donald Trump im Wahlkampf unterstützte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen