Explosion im Auto

Explosion im Auto
© Kapo SG
Am Freitagnachmittag wollte ein 33-Jähriger in seinem Auto mit einem Spray Geruch neutralisieren. Gleichzeitig zündete er eine Zigarette an. Die Folge: Eine Explosion und schwere Verbrennungen.

Der 33-Jährige versprühte um 15 Uhr auf dem Bahnhofplatz in St.Margrethen im Innern seines Auto ein geruchsneutralisierendes Spray. Dabei zündete er laut eigenen Angaben eine Zigarette an. Dies führte zu einer Verpuffung. Der Mann wurde im Gesicht und Brustbereich verletzt. Die Wucht der Explosion drückte die hinteren Autotüren leicht nach aussen. Der 33-Jährige wurde bis zum Eintreffen des Notarztes und des Ambulanzteams von Passanten betreut. Die Rega flog ihn danach in eine Spezialklinik.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen