Familie Kardashian-West rüstet auf

Nachdem Kim Kardashian West ausgeraubt wurde, weiss sie nicht mehr, wem sie trauen darf. Zu den verstärkten Sicherheitsmassnahmen gehört anscheinend auch ein Body-Double.
Nachdem Kim Kardashian West ausgeraubt wurde, weiss sie nicht mehr, wem sie trauen darf. Zu den verstärkten Sicherheitsmassnahmen gehört anscheinend auch ein Body-Double. © KEYSTONE/AP Invision/ANDY KROPA
Nachdem Kim Kardashian in Paris überfallen und ausgeraubt worden ist, werden in ihrem Umfeld die Sicherheitsvorkehrungen verschärft: Beide Kinder erhalten je eigene Bodyguard-Teams und für Kim wird ein Body-Double gesucht, um Angreifer zu verwirren.

Eine Frau mit einem passenden Hinterteil dürfte allerdings schwer zu finden sein, scherzt «The New York Post». Unterdessen ermitteln Kims Sicherheitsleute auch intern, da der Überfall in der Nacht auf Montag nach einem Insider-Job aussah.

Mächtige Hilfe kommt aus dem Elysée-Palast: François Hollande soll sich persönlich dafür einsetzen, dass die fünf maskierten Räuber so schnell wie möglich gefasst werden. Auch will er laut «New York Post» dafür sorgen, dass die Sicherheitsmassnahmen bei den nächsten Paris-Besuchen der Familie Kardashian-West verstärkt werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
4Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel