Fasnächtler verletzen Taxifahrer

Der Taxifahrer wurde beim Übergriff leicht verletzt. (Symbolbild)
Der Taxifahrer wurde beim Übergriff leicht verletzt. (Symbolbild) © SGT
In Schänis ist vergangenes Wochenende ein Taxifahrer tätlich angegriffen worden. Die Beschuldigten waren offenbar auf dem Nachhauseweg von der Fasnacht.

Kurz nach 5 Uhr am Sonntagmorgen bestiegen beim Bahnhof Schänis zwei Männer das Taxi eines 56-Jährigen. Wie die Kantonspolizei mitteilt, wünschten Sie, zur Raiffeisenbank Schänis gefahren zu werden, wo sie auf dem Parkplatz der Bank gegen den Fahrer des Taxis tätlich wurden. Erst nachdem der Taxifahrer die Hupe seines Autos betätigt hatte, liessen die Männer von ihm ab und gingen raschen Schrittes in Richtung Bahnhof Schänis.

Beschuldigter trug Sträflingskostüm

Kurze Zeit später konnten Mitarbeitende der Kantonspolizei St.Gallen die beiden Beschuldigten in Schmerikon festnehmen. Es handelte sich um zwei Schweizer im Alter von 23 und 24 Jahren. Beide waren alkoholisiert, einer der Männer war als Sträfling verkleidet, der zweite Mann trug kein Kostüm.

Zeugenaufruf

Personen, die Hinweise zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon, Telefon 058 229 52 00, zu melden. Beim Zeugenaufruf wendet sich die Kantonspolizei St.Gallen speziell an die Fahrerin oder den Fahrer eines silbrigen Mercedes-Taxis, aus welchem die Beschuldigten vor der Tat, beim Bahnhof Schänis, gestiegen waren.

(Kapo SG/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen