FC Biel von der Swiss Football League bestraft

Die Spieler des FC Biel müssen einen Rückschlag abseits des Platzes hinnehmen
Die Spieler des FC Biel müssen einen Rückschlag abseits des Platzes hinnehmen © KEYSTONE/LUKAS LEHMANN
Die Disziplinarkommission der Swiss Football League bestraft den Challenge-League-Verein FC Biel mit dem Abzug von einem Punkt. Zudem büsst sie die Seeländer mit 12’000 Franken.

Der FC Biel hat gemäss der Kommission wiederholt gegen Lizenzauflagen verstossen (diesbezüglich war er bereits im Dezember mit 8000 Franken gebüsst worden). Ausserdem hatte der Klub im Januar eine falsche Bestätigung für die Bezahlung von offenen Lohnrechnungen eingereicht. Nur aufgrund dieser Bestätigung hatte der FC Biel überhaupt die Erlaubnis erhalten, im Hinblick auf die Rückrunde Transfers zu tätigen.

Der FC Biel kann gegen das Urteil innert fünf Tagen Rekurs einreichen. Der Punktabzug wird in der Tabelle erst berücksichtigt, wenn der Entscheid rechtskräftig ist. Derzeit ist der FC Biel auf Platz 8 klassiert. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten Schaffhausen beträgt zwei Punkte.

Ein weiteres Verfahren gegen den FC Biel ist noch hängig. Erst letzte Woche hatte die Lizenzadministration eine weitere Anzeige eingereicht. Darin geht es um einen mutmasslichen Verstoss gegen die im Lizenzreglement vorgesehene Informationspflicht der Klubs gegenüber der Swiss Football League.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen