FDP-Findungskommission unter der Leitung von Vincenzo Pedrazzini

FDP-Vizepräsident und Wahlkampfleiter Vincenzo Pedrazzini präsidiert die Findungskommission, die einen neuen Parteipräsidenten vorschlagen soll.
FDP-Vizepräsident und Wahlkampfleiter Vincenzo Pedrazzini präsidiert die Findungskommission, die einen neuen Parteipräsidenten vorschlagen soll. © KEYSTONE/ANTHONY ANEX
FDP-Vizepräsident und Wahlkampfleiter Vincenzo Pedrazzini präsidiert die FDP-Findungskommission zur Neubesetzung des Parteipräsidiums. Das hat die Konferenz der kantonalen Parteipräsidenten beschlossen.

Die weiteren Mitglieder sind die ehemalige Fraktionspräsidentin Gabi Huber (UR), der Kantonalparteipräsident von Nidwalden, Ruedi Waser, Vorstandsmitglied Rolin Wavre (GE) sowie Sven Bradke, Vize-Präsident der Kantonalpartei St. Gallen, wie die FDP mitteilte.

Die Findungskommission hat den Auftrag, Kandidaturen für das Parteipräsidium entgegen zu nehmen, die Kandidierenden anzuhören und zu prüfen. Die kantonalen Parteipräsidenten haben auch das Anforderungsprofil umrissen.

Demnach soll der neue Präsident oder die neue Präsidentin wirtschaftlich unabhängig von Partikularinteressen sein, ein parteiinternes Identifikations- und Mobilisierungspotenzial aufweisen sowie über inhaltliche Glaubwürdigkeit samt einem Leistungsausweis für eine liberale Politik verfügen.

Bis am 29. Februar 2016 können Kantonalparteien und der Partei nahestehende Organisationen Kandidaturen zuhanden der Findungskommission einreichen. Die neue Präsidentin oder der neue Präsident wird am 16. April durch die Delegierten in Bern gewählt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen