Fertig Zirkus

David Larible bleibt auch im nächsten Jahr.
David Larible bleibt auch im nächsten Jahr. © Nicole Bökhaus www.nicole-boekhaus.de
Gestern Abend hatte der Zirkus Knie seine letzte Vorstellung dieses Jahres in Lugano. Während acht Monaten begeisterte der Zirkus in 333 Vorstellungen an 39 Spielorten. Jetzt geht es zurück nach Rapperswil ins Winterquartier.

Die Mischung aus Tradition und Moderne scheint anzukommen. Der Zirkus Knie schaut auf eine erfolgreiche Tournee zurück. Wie der Direktor Fredy Knie sagt, habe der Zirkus viele positive Besucherrückmeldungen bekommen.

Das nächste Jahr steht dann ganz im Zeichen des Mottos “Smile”. Um die Besucher auch wirklich wieder zum Lächeln zu bringen, setzt der Zirkus erneut auf den Clown David Larible. Dieser war bereits im Jahr 2014 mit dem Zirkus unterwegs und sei gut angekommen: “Wir freuen uns sehr, dass wir wiederum David Larible verpflichten konnten. Der Clown der Clowns hat bei seinem ersten Gastspiel 2014 das Publikum in seiner ganzen Bandbreite von Jung bis Alt begeistert und die Herzen des Schweizer Publikums im Nu erobert”, sagt Géraldine Knie, die Artistische Direktorin.

Neue Spielorte

Neuerungen gibt es jedoch auch dieses Jahr. In der Ostschweiz gibt es 4 neue Standorte: “Im nächsten Jahr kehren wir nach einer ein- und zweijährigen Pause nach Kreuzlingen und Frauenfeld zurück”, sagt Franco Knie jun., der Technische Direktor. Ausserdem kommt der Zirkus nach Amriswil und Klingnau. Somit stehen auf dem Tourneeplan neu 41 Gastspielorte in der ganzen Schweiz.

Winterprogramm

Auch im Winter wird nicht ganz ausgeruht, schon Mitte Dezember hat die Familie Fredy Knie jun. einen Gastauftritt am Weltweihnachtszirkus. Im Winter folgen Auftritte am Mercedes CSI in Zürich und es gibt wiederum in Rapperswil die Veranstaltung “Rund ums Pferd”.

 

Letzte Aufführung in Lugano:

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen