Fiala zum dritten Mal in Folge treffsicher

Mit viel Durchschlagskraft: Nashvilles Kevin Fiala (re.) gegen Dallas-Verteidiger John Klingberg
Mit viel Durchschlagskraft: Nashvilles Kevin Fiala (re.) gegen Dallas-Verteidiger John Klingberg © KEYSTONE/AP/TONY GUTIERREZ
Kevin Fiala mit einem wegweisenden Tor und Nico Hischier mit zwei Assists tragen wesentlich zu den Siegen von Nashville und New Jersey bei. Die Nashville Predators mit Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber stoppten einen Serie von fünf Siegen der Dallas Stars.

Beim 5:2-Erfolg in Texas erzielte Fiala im ersten Drittel das 1:0. Der Ostschweizer traf damit im dritten Spiel hintereinander. Josi gab den Assist zum 4:0.

Die New Jersey Devils übernahmen mit einem überzeugenden 4:1-Sieg in Columbus die Spitze der Metropolitan Division. Bei den entscheidenden Toren zum 2:1 und 3:1 im Mitteldrittel kam der Walliser Erstrunden-Draft Nico Hischier zu seinen Assists Nummer 14 und 15 in seiner Rookie-Saison. Goalie Cory Schneider wehrte 41 Schüsse ab und feierte seinen 100. Sieg im Dress der Devils.

Luca Sbisas Vegas Golden Knights verspielten gegen die Anaheim Ducks eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel, gewannen aber nach Penaltyschiessen dennoch 4:3. Alex Tuch war im Shootout als einziger erfolgreich. Sbisa hatte sich beim 1:0 einen Assist gutschreiben lassen.

Auch Sven Bärtschi konnte jubeln. Die Vancouver Canucks feierten beim 3:0 gegen die Carolina Hurricanes ihren dritten Sieg in Folge.

Nino Niederreiter verlor mit den Minnesota Wild bei den Los Angeles Kings trotz einer 2:1-Führung nach zwei Dritteln mit 2:5. Der Bündner ging mit einer Minus-2-Bilanz vom Eis.

Auch Sven Andrighetto unterlag mit den Colorado Avalanche den Buffalo Sabres 2:4. Für Buffalo war es erst der zweite Sieg aus den letzten dreizehn Spielen, während die Avalanche daheim zum dritten Mal in Folge verlor.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen