Finalfluch von Wozniacki geht weiter

Jelina Switolina freut sich über ihren Finalsieg in Toronto gegen Caroline Wozniacki
Jelina Switolina freut sich über ihren Finalsieg in Toronto gegen Caroline Wozniacki © KEYSTONE/AP The Canadian Press/FRANK GUNN
Die Ukrainerin Jelina Switolina gewinnt überlegen das WTA-Turnier in Toronto. Im Final deklassiert sie Caroline Wozniacki 6:4, 6:0. Die ehemalige Weltnummer 1 Wozniacki wird damit ihren Finalfluch nicht los.

Sie stand in ihrem sechsten Endspiel in diesem Jahr – und ging zum sechsten Mal als Verliererin vom Platz. Von einer verpassten Chance kann für die Dänin aber kaum die Rede sein. Die Weltranglisten-Sechste blieb in gut eineinviertel Stunden chancenlos.

Switolina war in der Hauptstadt der Provinz Ontario nicht zu stoppen. Im Halbfinal hatte sie bereits die Weltnummer 2 Simona Halep mit 6:1, 6:1 sehr deutlich in die Schranken gewiesen. Für die 22-jährige Ukrainerin, die in der Weltrangliste erstmals auf Platz 4 vorstösst, ist es bereits der fünfte Titel in diesem Jahr, darunter in Dubai, Rom und nun Toronto drei bei Premier-Anlässen. Auf Grand-Slam-Stufe hat sie hingegen noch keine grossen Spuren hinterlassen. Über die Viertelfinals kam Switolina noch nie hinaus.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen