Flüchtlinge am FCSG-Match

Der FCSG trifft im Cup-Achtefinal auf den FC Zürich.
Der FCSG trifft im Cup-Achtefinal auf den FC Zürich. © Urs Bucher/St.Galler Tagblatt
Am Sonntag empfängt der FC St.Gallen Vaduz zum letzten Heimspiel vor der Winterpause. Und im Stadion werden auch 300 Flüchtlinge aus dem Kanton St.Gallen empfangen.

Die 300 Flüchtlinge aus verschiedenen St.Galler Unterkünften werden den Match FC St.Gallen gegen Vaduz in der AFG Arena verfolgen können. Finanziert wurde die Aktion durch drei Privatpersonen, den FC St.Gallen, der vergünstigte Tickets zur Verfügung stellte und durch das Integrationsamt der Stadt St.Gallen. Auch der Kanton hat einen Beitrag in Aussicht gestellt, der Entscheid ist jedoch noch hängig.

“Der Match wäre eine gute Gelegenheit, mit Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen”, heisst es in einer Mitteilung.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel