Frau stoppt Geisterfahrer in Mels

Zwischen St.Margrethen und St.Gallen staut es nach einem Unfall wegen Glatteis (Symbolbild)
Zwischen St.Margrethen und St.Gallen staut es nach einem Unfall wegen Glatteis (Symbolbild) © Kapo SG
In der Nacht auf Dienstag ist einer 45-jährigen Autofahrerin auf der A3 bei Sargans ein 72-jähriger Geisterfahrer begegnet. Kurzerhand ist sie ihm gefolgt und hat ihn erfolgreich bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten.

Der Geisterfahrer war auf der Autobahn A3 von Flums kommend in Richtung Sargans unterwegs. Auf Höhe Sargans kreuzte er die Autofahrerin, die von Trübbach kommend in Sargans die Autobahn verliess. Der Mann wendete und verliess die Autobahn korrekt beim Anschlusswerk Sargans.

Er drängte sich an der 45-Jährigen vorbei und fuhr danach völlig ziellos umher. Die mutige Autofahrerin folgte ihm, alarmierte die Polizei und konnte dem Mann schliesslich im Bereich der Laderampe des Pfistercenters Mels den Weg versperren. Dort konnte die Polizei den Mann wenig später fest- und ihm den Führerausweis abnehmen.

Die Kantonspolizei St.Gallen geht davon aus, dass der Mann in der gleichen Nacht um 23:15 Uhr schon einmal als Geisterfahrer unterwegs war. Gemäss Zeugenaussagen fuhr ein Falschfahrer auf der A3 auf der Strecke Flums in Richtung Sargans.

(red.)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen