Fühlst du dich schon alt?

1998 ist so einiges passiert.
1998 ist so einiges passiert. © Keystone/FM1Today
Was war vor 20 Jahren? Erinnerst du dich noch an diese bedeutenden Ereignisse? Wir haben 20 Personen, Erfindungen, Filme und Songs von 1998 rausgesucht.

1998 ist bereits 20 Jahre her. Um das Gedächtnis ein bisschen aufzufrischen, haben wir für dich 20 Sachen rausgesucht, die damals passiert sind. An welche erinnerst du dich noch (ok, an Geburten berühmter Menschen wohl kaum – ausser du warst dabei)?

1. Olympische Winterspiele in Nagano

Die Schweiz schickte 69 Athleten nach Japan, um in Nagano Ruhm und Ehre (und natürlich auch Medaillen) zu holen. Fahnenträger war der Bobfahrer Guido Acklin. Sieben Medaillen holten die Schweizer. Gold im Curling (Dominic Andres, Patrick Hürlimann, Patrik Lörtscher, Daniel Müller und Diego Perren) und im Snowboard (Gian Simmen), Silber im Super-G (Didier Cuche) und im 4er Bob (Markus Nüssli, Marcel Rohner, Beat Seitz und Markus Wasser) und Bronze im Riesenslalom (Michael von Grünigen), im Freestyle-Skiing (Colette Brand) und im Snowboard (Ueli Kestenholz). Die Schweiz landete damit im Medaillenspiegel auf dem 12. Rang.

Snowboarder Gian Simmen mit seiner Goldmedaille. (KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)

2. «Titanic»

Der Film «Titanic» ist zwar von 1997, kam aber erst am 9. Januar in die Deutschschweizer Kinos. Mit elf Oscars von 14 Oscar-Nominierungen gibt es – zumindest in dieser Kategorie – bis heute keinen erfolgreicheren Film.

3. Der erste iMac

Zum ersten Mal setzte Apple ein «i» vor ein Produkt. Der iMac, vorgestellt wurde er an der Keynote vom 7. Mai 1998, gab es ursprünglich nur in «Bondi Blue». Er hatte einen 15-Zoll-Röhrenbildschirm, ein CD-Laufwerk, zwei USB-Schnittstellen und ganze 4 GB Platz auf der Festplatte. Für dieses «grosse» Modell musste man in der Schweiz rund 9000 Franken bezahlen. Eine abgespeckte Variante gab es schon für 3190 Franken.

So sah 1998 die Zukunft aus. (Keystone/AP Photo/Stuart Ramson)

4. Windows 98

Wenn wir schon bei technischen Innovationen sind: Microsoft lancierte Mitte Jahr das Betriebssystem Windows 98. Wirklich in Erinnerung blieb das System zwar nicht. Dafür eine Szene aus der Präsentation: Bill Gates schloss auf der Bühne einen Scanner an und Windows 98 stürzte ab.

5. Viagra

Nach dem Absturz kommen wir zum Aufbau. Pfizer bekam 1998 die Zulassung für Viagra. Ursprünglich sollte ein Mittel gegen Herzbeschwerden gefunden werden. Allerdings berichteten einige Männer nach Tests von Erektionen. Pfizer erkannte das Potenzial und liess sich Viagra patentieren. Die blaue Pille steht seither sinnbildlich für alle Potenzmittel und schaffte es sogar auf das Cover des «Time Magazine».

Keystone/AP PHOTO/Amr Nabil

6. «Barbie Girl»

Bei so viel Künstlichkeit, darf auch «Barbie Girl» von Aqua nicht fehlen. Sorry, jetzt hast du halt auch diesen Ohrwurm:

7. «Flugzeuge im Bauch»

Und dann war da ja noch Oli P. Als Oliver Petszokat liess er die Mädchenherzen in «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» schmelzen. Mit der Grönemeyer-Coverversion von «Flugzeuge im Bauch» eroberte er auch die Hitparade. Dass es Oli P noch heute voll drauf hat, kannst du jedes Jahr an der FM1-«Radio City»-Party an der Olma erleben.

8. Der Euro

Am 2. Mai 1998 beschlossen die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaft die Einführung der Gemeinschaftswährung Euro. Pläne dafür gab es natürlich schon viel länger. Nach der Zustimmung ging es dann ganz schnell: Bereits 1999 nahmen Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Portugal, San Marino, Spanien und Vatikanstadt daran teil. Als letztes Land führte 2015 Litauen die Gemeinschaftswährung ein.

KEYSTONE/EPA/DPA/str

9. «Viva Forever»

Der Hit «Viva Forever» der Spice Girls ist in vielerlei Hinsicht speziell. Es war die erste Singleauskopplung der Gruppe ohne Geri Halliwell (auch wenn sie im Videoclip noch dabei ist). In der Schweiz holte der Song Gold und war ganze 22 Wochen in der Hitparade. Und: Es war der letzte Song, den MTV als Free-TV-Sender laufen liess. Natürlich ein Hinweis auf den Sender Viva, der zum gleichen Konzern gehört.

10. Bill Clinton und Monica Lewinsky

Am 17. Januar 1998 berichtete der «Drudge Report» über eine Affäre des US-Präsidenten Bill Clinton mit der Praktikantin Monica Lewinsky. In Erinnerung blieb danach insbesondere die Pressekonferenz Clintons vom 26. Januar und seine Worte «I did not have sexual relations with that woman». Im August gab der damalige US-Präsident schliesslich zu, eine «unangemessene Beziehung» mit Lewinsky gehabt zu haben.

Monica Lewinsky und Bill Clinton 1995 im Weissen Haus. (KEYSTONE/EPA/Independent Counsel)

11. Weltmeister Frankreich

Die WM im eigenen Land gewinnen! So wünscht sich das so ziemlich jede Austragungsnation. Frankreich ist es 1998 gelungen. Besonders in Erinnerung bleibt den Fans das Wirrwarr um den brasilianischen Stürmerstar Ronaldo, der bis kurz vor dem Spiel nicht mal im Aufgebot stand. Er spielte dann trotzdem, blieb aber farblos. Der Final wurde zur grossen Bühne für Zinédine Zidane. Er traf zwei Mal per Kopf, Frankreich gewann das Spiel – zuletzt sogar in Unterzahl – gegen Brasilien mit 3:0.

Zinédine Zidane feiert im Final. (KEYSTONE/AP Photo/Luca Bruno)

12. Paris Jackson

Die Tochter von Michael Jackson und Debbie Rowe kam am 3. April zur Welt. Sie suchte lange Zeit nicht das Licht der Öffentlichkeit, in den vergangenen Jahren sah man sie jedoch immer mehr im TV. Derzeit steht sie für die Fox-Serie «Star» vor der Kamera.

Graham Denholm/Getty Images for the VRC

13. «There’s Something About Mary» («Verrückt nach Mary»)

So geschmacklos und eben doch noch lustig war vorher selten ein Film. «There’s Something About Mary» wurde kult und gehört laut «American Film Institute» zu den «100 besten englischsprachigen Komödien».

14. Google

Heute können wir uns das Internet kaum mehr ohne Google vorstellen. Gegründet wurde die Firma aber erst im September 1998, obwohl zu diesem Zeitpunkt die Suchmaschine schon fast ein Jahr online erreichbar war.

Mit nur gerade vier Computer und einem Startkapital von 100’000 Dollar gründeten Sergey Brin und Larry Page Google. (AP Photo/Ben Margot, file)

15. «God Is A DJ»

1998 veröffentlichte Faithless die Single «God Is A DJ». Der Song blieb 17 Wochen in der Schweizer Hitparade. Dass er nichts von seinem Charme und Party-Potenzial eingebüsst hat, zeigte sich auch 2004, als Faithless am OpenAir St.Gallen auftraten.

16. «Saving Private Ryan»

Der Film von Steven Spielberg war der zweiterfolgreichste Film des Jahres 1998. Insbesondere die ersten rund 30 Minuten waren intensiv: Sie zeigten die Landung der Alliierten in der Normandie 1944. «Saving Private Ryan» war für elf Oscars nominiert und gewann fünf, darunter auch jenen für die beste Regie.

17. Shawn Mendes

«There’s Nothing Holdin’ You Back» oder «Mercy» sind auf FM1 nicht mehr wegzudenken. Am 8. August 1998 kam Sänger Shawn Mendes zur Welt.

Kevin Winter/Getty Images

18. SmartKey

Voll futuristisch: Daimler-Benz patentierte bereits 1997 einen «schlüssel-losen» Schlüssel. Mit dem W220 der S-Klasse kam er 1998 erstmals in Einsatz: Die Fahrerin oder der Fahrer musste mit dem SmartKey den Schlüssel nicht mehr aus dem Hosensack nehmen. Das Auto öffnete und schloss sich automatisch, gestartet wurde der Motor über einen Knopf. Heute gibt’s solche oder ähnliche Schlüssel bei fast jedem Autohersteller.

19. Das Ende der PTT

Die PTT (Post-, Telefon- und Telegrafenbetriebe) wurde auf den 1. Januar 1998 aufgelöst. Aus ihr ist die Schweizerische Post und die Swisscom entstanden.

KEYSTONE/Str

20. Der Torfall von Madrid

Am 1. April 1998 tritt im Champions-League-Halbfinal Real Madrid gegen Borussia Dortmund an. Um 20.43 Uhr, zwei Minuten vor Anpfiff, fiel bereits das erste Tor: Zuschauer stiegen auf einen Schutzzaun hinter dem Tor und brachten so dieses zu Fall. Die Mannschaften wurden wieder in die Kabinen geschickt, ein neues Tor musste her. Nach 76 Minuten stand das Ersatztor, das Fans und Club-Verantwortliche zusammen von einem Trainingsgelände ins Stadion trugen. Besonders in Erinnerung bleibt, wie auf RTL Marcel Reif und Günther Jauch die ganze Wartezeit mit ihrer Moderation überbrückten.

(rr)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen