Fünf Meter hohe Fontäne

Der unfreiwillige Springbrunnen schoss an der Grünaustrasse in die Höhe.
Der unfreiwillige Springbrunnen schoss an der Grünaustrasse in die Höhe. © Stapo SG
Dass es in der Stadt St.Gallen hin und wieder zu Rohrbrüchen kommt, ist bekannt. An der neusten Sintflut sind allerdings für einmal nicht die alten Wasserleitungen Schuld.

Ein 40-jähriger polnischer Lastwagenfahrer ist am Donnerstagnachmittag erst in eine Fassade gekracht. Danach hat er bei einem Abbiegemanöver einen Hydranten umgefahren. In der Folge entstand an der Unfallstelle eine fünf Meter hohe Wasserfontäne. Das Wasser drang in eine Tiefgarage ein und überflutete acht Kellerabteile einer Liegenschaft.

Es gab keine Verletzten. Allerdings entstand ein hoher Sachschaden in noch unbekannter Höhe, wie die Stadtpolizei St.Gallen mitteilt.

(red)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel