Karl Lagerfeld meidet Sonne, Alkohol und Nikotin

Karl Lagerfeld tut viel für die Haut, weil er nicht "wie eine alte Schildkröte aussehen will". Böse Zungen behaupten allerdings, er kaschiere mit seinen Vatermörder-Kragen einen Schildkrötenhals (Archiv).
Karl Lagerfeld tut viel für die Haut, weil er nicht "wie eine alte Schildkröte aussehen will". Böse Zungen behaupten allerdings, er kaschiere mit seinen Vatermörder-Kragen einen Schildkrötenhals (Archiv). © EPA SEBASTIEN NOGIER
Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist stolz auf den Zustand seiner Haut: “Ich gehe nicht mehr in die Sonne. Schon seit Ewigkeiten nicht mehr”, sagt er. “Daher meine schöne Haut.” Er wolle nicht aussehen wie “wie eine alte Schildkröte”.

Er habe auch nie Alkohol getrunken, nie Drogen genommen und nie geraucht. “Das soll helfen”, sagte der ungefähr 80-Jährige – es kursieren verschiedene Geburtsjahre -dem Magazin der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Als er vor kurzem bei einer Untersuchung gewesen sei, hätten die Ärzte zu ihm gesagt: “Ihr Organismus ist 25 Jahre jünger, als Sie es sind.”

Lagerfeld lebt hauptsächlich in Paris. Dort hatte er in dieser Woche seine Kollektion für Chanel vorgestellt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen